Kinder in Freiburg und Umland brauchen Hilfe e.V.
Beitragsordnung des eingetragenen Vereins
„Kinder in Freiburg und Umland brauchen Hilfe“
I. Grundlage
Grundlage für die Regelungen in dieser Beitragsordnung ist der § 6 der Vereinssatzung.

II. Beschlussfassung und Bekanntgabe
1. Die Mitgliederversammlung hat in ihrer Sitzung am 18.03.2019 diese Beitragsordnung beschlossen.
2. Sie tritt ab 01.04.2019 in Kraft.
3. Mitglieder, die nach diesem Zeitpunkt dem Verein beitreten, erhalten diese Beitragsordnung als Bestandteil der Beitrittserklärung ausgehändigt, und sie ist damit auch für Neumitglieder verbindlich.

III. Regelungen
1. Die Höhe der einzelnen Beiträge wird durch die Mitgliederversammlung beschlossen und gilt für die Zukunft bis zum 31.12. des Folgejahres. Fasst die Mitgliederversammlung keinen neuen Beschluss, verlängert sich die Wirksamkeit um ein weiteres Jahr. Die Beschlussfassung ist auch bei unveränderten Beitragssätzen Punkt der Tagesordnung.
2. Aufnahmegebühr ist 50,- EUR.
3. Die Höhe des Mitgliedsbeitrages beläuft sich auf 50,00 € p.a. Dieser ist unabhängig der Mitgliedschaftsart (aktives Mitglied/Fördermitglied) zu entrichten.
4. Die Mitglieder sind verpflichtet, Anschriftenänderungen umgehend schriftlich dem Vorstand mitzuteilen. Werden die Änderungen nicht mitgeteilt, können dem Verein daraus keine Nachteile entstehen. Eventuell anfallende Kosten gehen zu Lasten des Mitgliedes.
5. Bei Vereinseintritt in der ersten Jahreshälfte ist der volle, danach der halbe Mitgliedsbeitrag zu zahlen. 6. Alle Beiträge des Vereins sind auf das Beitragskonto des Vereins zu zahlen. Die Bankverbindung lautet:

Bank Badische Beamten Bank
IBAN DE92 6609 0800 0006 6360 98
BIC GENODE61BBB

7. Die Beiträge sind als Jahresbeiträge jeweils bis zum 31.03. eines jeden laufenden Geschäftsjahres einzuzahlen.
8. Bei Überschreitung des Zahlungsziels ergeht binnen eines Monats eine schriftliche Zahlungserinnerung durch den Vorstand. Bei Ausbleiben der Beitragszahlung bis zum 30.09. des jeweiligen Kalenderjahres behält sich der Verein gem. § 5 Abs. 5 der Satzung den Ausschluss des säumigen Mitgliedes vor.